Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Seilbahn-Unternehmen.

Weiter
Newsletter

PARTNER NEWS abonnieren

 
 

TOP NEWS abonnieren

 
 

TECH NEWS abonnieren

 
 

SOS NEWS abonnieren

 
 
Panorama Wallis
Urdenbahn
Pistenfahtzeug
Gstaad
Stoos

NEIN zur Kündigungsinitiative heisst Ja zum Schweizer Tourismus

> Service > E-Newsletter > TOP NEWS > 10-2020 > Tourismus geschlossen gegen Kündigungsinitiative

Am 27. September 2020 findet die Abstimmung zur Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)» statt. Der Titel der Initiative verschleiert ihre wahren Absichten und Folgen. Vordergründig geht es um die Kündigung der Personenfreizügigkeit mit der EU. Dies würde jedoch faktisch das Ende der Bilateralen I bedeuten – ein Paket aus sieben bilateralen Verträgen zwischen der Schweiz und der EU.

Für die Tourismusbranche hätte dies fatale Folgen. Neun Verbände der Tourismusbranche, darunter Seilbahnen Schweiz, haben sich deshalb zum Tourismuskomitee «NEIN zur Kündigung – JA zum Schweizer Tourismus» zusammengeschlossen und bekämpfen die schädliche Kündigungsinitiative.

Seilbahnen Schweiz empfiehlt seinen Mitgliedern, sich aktiv für ein NEIN zur Kündigungsinitiative einzusetzen. Denn eine Annahme der Initiative wäre ganz schlecht für den Schweizer Tourismus.

> Medienmitteilung

> Kampagnenwebsite