Alter Browser

Anmelden


Stellenbörse

Stellenbörse

Offene Stellen von Seilbahn-Unternehmen.

Weiter
Newsletter

PARTNER NEWS abonnieren

 
 

TOP NEWS abonnieren

 
 

TECH NEWS abonnieren

 
 

SOS NEWS abonnieren

 
 
Panorama Wallis
Urdenbahn
Pistenfahtzeug
Gstaad
Stoos

Best-Practice-Transfer unter Bergbahnen zum Corona-Schutzkonzept

> Service > E-Newsletter > TOP NEWS > Aktuelle Ausgabe > Best-Practice-Transfer unter Bergbahnen zum Corona-Schutzkonzept

Eines ist klar: Gut funktionierende Schutzkonzepte sind mit Blick auf den Corona-Skiwinter 2020/21 absolut zentral. Nur so haben die Gäste das nötige Vertrauen und werden in die Skigebiete reisen. Dass die Schutzkonzepte bei den Bergbahnen funktionieren, hat sich im vergangenen Sommer gezeigt. Seilbahnen Schweiz (SBS) hat für die Mitglieder die Schutzkonzept-Grundlage mit Blick auf den Winter ergänzt und wird das Dokument laufend aktuell halten. Erste Schweizer Skigebiete sind bereits geöffnet und konnten Erfahrungen sammeln mit dem Schutzregime im Winterbetrieb. In einem Webinar hat SBS eine Plattform für den Erfahrungsaustausch unter den Bergbahnunternehmen geschaffen. 

Über 80 Bergbahnunternehmen nahmen am Webinar Covid-19 vom 17. November 2020 teil. Das Echo der Teilnehmenden war sehr positiv. Ein grosser Dank geht an die Gemeinde Zermatt sowie die Bergbahnen Glacier 3000, Arosa und Saastal, die am Webinar ihre Schutzkonzepte erläutert und über die Erfahrungen aus der Umsetzung berichtet haben. 

Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Erfahrungsaustausch: 

Mitarbeitende

  • Schutz der Mitarbeitenden ist genauso wichtig wie der Schutz der Gäste (> siehe Schutzkonzept-Grundlage SBS
  • Reserve-Teams für den Fall einer Ansteckung vorbereiten 
  • Einsatz-Teams nicht mischen 
  • Information und Schulung Schutzmassnahmen 
  • Regelmässig Information zur Situation 
  • Vorbild-Charakter der Vorgesetzten 

Information der Gäste

  • In der Destination: Sensibilisierung der Leistungsträger 
  • Gäste vor Anreise: Schutzkonzept präsentieren (Website, Online-Ticket-Portale, Newsletter etc.) 
  • Gäste beim Aufenthalt: Klare Sprache der Signalisation – regelmässige Überwachung  
  • Gäste nach Abreise: Meinungen einholen zur Verbesserung 

Verkauf

  • Förderung Online-Ticketvertrieb 
  • Überwachung der Gästeanzahl in geschlossenen Kassaräumen 
  • Klare Abstandsmarkierung in Innen- und Aussenräumen 
  • Kontrolle Maskenpflicht 

Transport

  • Wartezonen nach draussen verlängern 
  • Möglichst wenig Personen in Innenräumen warten lassen 
  • Klare Abstandsmarkierung in Innen- und Aussenräumen 
  • Gästefluss – immer kleine Bewegung von wartenden Gästen ermöglichen 
  • Überwachung/Lenkung durch Personal zeigt Wirkung 

Gastronomie

  • Angebot überdenken: Weniger (kompliziert) ist mehr 
  • Registrierung vom ersten Tag an einführen / Nutzung von Registrierungs-IT (Apps) 
  • Planen in Szenarien 

Planung übergeordnet

  • Szenarien von Krisen und deren Prozesse planen auf Stufe Bergbahnen 
  • Krisenmanagement auf Stufe Destination mit dem Krisenstab organisieren 

Weiteres Webinar geplant

SBS plant ein weiteres Webinar zu Covid-19 und wird dieses kurzfristig, je nach Entwicklung, einberufen. Die Einladung an die Mitglieder folgt. 

Weitere Informationen / Downloads:
Unterlagen Webinar Covid-19
Schutzkonzept-Grundlage (DOCX)