Seilbahnen Schweiz Logo
A A A
Engadin_Skifahren_Gletscherabfahrt_Diavolezza_Winter.jpg

TECH NEWS 1-2019 - Mitgliederinfo für Technik-Verantwortliche

Beratungsstelle Seilbahntechnik SBS

   
Symbolbild

Kompetente Fachberatung per Telefon, vor Ort oder für individuelle Weiterbildungen

Haben Sie eine Frage zu einem Bauvorhaben oder benötigen Sie Rat bei Neu- und Umbauten von eidg. oder kantonal bewilligten Anlagen, Verfahren oder organisatorischen Fragen? Die Mitarbeiter der Beratungsstelle Seilbahntechnik von Seilbahnen Schweiz unterstützen die SBS-Mitglieder mit Fachauskünften zu technischen, organisatorischen oder betriebswirtschaftlichen Fragen und vermitteln den Kontakt zum SBS-Rechtdienst bei Anliegen zu Haftung, Versicherung, Arbeitszeitgesetz etc. Diese Dienstleistung ist bis zu zwei Arbeitstagen kostenlos.

> Kontakt und weitere Informationen
 

Recht

   
Behäler

Diesel und Heizöl: vereinfachte Vorschriften für Transport

Neu können die Seilbahnunternehmungen die Zwischenprüfung an der so genannten Gefahrengutumschliessung weglassen, wenn sie Diesel oder Heizöl transportieren. Grund dafür ist die revidierte Verordnung über die Beförderung gefährlicher Güter mit Eisenbahnen und Seilbahnen. Sie ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten.

> Verordnungsänderung
 
 
   

Stromversorgungsgesetz: SBS befürwortet Revision

Das Stromversorgungsgesetz wird aktuell revidiert. Der Verband Seilbahnen Schweiz spricht sich in seiner Stellungnahme unter anderem für die vollständige Öffnung des Strommarktes aus und fordert zusätzlich eine weitergehende Flexibilisierung für die Seilbahnunternehmen.

> Detaillierte Stellungnahme
 

Normen

   
Personen befördern

Norm «Begriffsbestimmungen» ist revidiert

Die Norm EN 1907 «Begriffsbestimmungen» aus dem CEN-Normungsprogramm «Sicherheitsanforderungen an Seilbahnen für die Personenbeförderung» ist revidiert und als SN EN 1907:2018 veröffentlicht. Sie löst die SN EN 1907:2005 ab und ist ab sofort gültig.
 

Energie

   
ÖVE

125 Franken Förderbeitrag pro ausgerüsteter Schacht

Ziel des ProKilowatt-Stromeffizienzprogramms für den Schweizer öV (ÖVE) ist es, den Stromverbrauch der Unternehmen zu senken. Rüsten Bergbahnen ihre Frostschutzheizungen in den Wasserverteilungsschächten der Beschneiungsanlagen mit einer automatischen Steuerung aus, können sie die Heizungen bedarfs- und witterungsbedingt steuern. Pro Schacht wird den Unternehmen pauschal 125 Franken Förderbeitrag ausbezahlt.

> Detailinformationen
 

Agenda

   
Agenda

Technische Seilbahnfachtagung (VTK/SBS), 25.–27. September 2019, Disentis