Seilbahnen Schweiz Logo
A A A
Stanserhorn_Panorama.jpg

TOP NEWS 4-2018 - Mitgliederinfo für die Unternehmensleiter/-innen

Politik

   
Baustelle Hockenhorn

Natur- und Heimatschutzgesetz: SBS befürwortet Anpassung

Das Natur- und Heimatschutzgesetz wird aufgrund einer parlamentarischen Initiative revidiert und ist jetzt in der Vernehmlassung. Seilbahnen Schweiz spricht sich in seiner Stellungnahme klar für den Vorschlag aus, dass bei der Abwägung zwischen Schutz- und Nutzungsinteressen neu auch kantonale Interessen berücksichtigt werden können.

> Weiter
 

Weiterbildung

   
Skiliftfachkurs

Neues Kursprogramm 2018/2019: breites Angebot

SBS bietet seinen Mitgliedern nebst Weiterbildungen im Bereich Technik oder Pisten- und Rettungsdienst verschiedene Management-Lehrgänge an. Das umfassende Angebot ist im neuen Kursprogramm zu finden.

> Weiter
 
 
   
Baustelle Hockenhorn

«Planung und Bewilligung von Seilbahnprojekten»: jetzt anmelden

SBS bietet am 29./30. August 2018 wieder eine Weiterbildung an für Seilbahnunternehmungen, die sich fit machen möchten für eine möglichst effiziente Abwicklung von Seilbahnprojekten. Die Teilnehmenden erhalten wertvolle Tipps von Fachleuten und sehen anhand von Praxisbeispielen, welchen Punkten in der Planung von Seilbahnprojekten und Nebenanlagen besondere Beachtung geschenkt werden muss.

> Info/Anmeldung
 

Aufgefallen

   
© Schmittenhöhebahn

Nachhaltiges Handeln konsequent leben und kommunizieren

Eine intakte Natur ist der Rohstoff des Bergbahngeschäfts. Viele Bahnen, auch in der Schweiz, führen mittlerweile Programme für eine nachhaltige Firmenpolitik. Wirtschaftlichkeit, umweltschonender Ressourceneinsatz und soziale Verantwortung sind die Standbeine einer nachhaltigen Ausrichtung. Dieses Engagement ist auch eine Chance im Wettbewerb. Ein Beispiel: Die Schmittenhöhenbahn im Salzburgerland kommuniziert ihre nachhaltigen Aktivitäten konsequent.

 
 

Personen

   

Remontées Mécaniques Alpes Fribourgeoises: neuer Geschäftsfüher

Ende Juni hat Pascal Fragnière, Geschäftsführer der Remontées Mécaniques Alpes Fribourgeoises (RMAF), den Verband verlassen. Sein Nachfolger Valentin Clivaz nimmt die Arbeit am 1. August auf. Valentin Clivaz hat zuvor als Projektleiter Marketing und Kommunikation bei der PubliBike AG gearbeitet.
 
 
   

Bergbahnen Splügen-Tambo: neuer Direktor

Livio Merzaghi wird ab dem 1. August die Bergbahnen Splügen-Tambo AG führen. Der 29-jährige Tessiner hat in den letzten Jahren den Betrieb im Skigebiet Carí im Tessin geleitet. Er bildet sich aktuell zum «Seilbahnmanager mit eidg. Diplom» weiter.