Trotz Sportferien fehlende Gäste in den Skigebieten

Medienmitteilungen

Corona dominiert auch im Februar die Gäste- und Umsatzzahlen in den Schweizer Skigebieten. Im Vergleich zum letzten Jahr bleiben die bis Ende Februar kumulierten Werte negativ: die Ersteintritte gehen um 20.7 Prozent zurück, die Umsatzzahlen gar um 24.3 Prozent. Die Sportferien, welche in diesem Jahr in vielen Regionen auf den Februar gefallen sind, vermochten den weiteren Niedergang der Buchungen nicht massgeblich aufzuhalten. Weiterhin fehlen die internationalen Gäste, was sich besonders in grösseren Skidestinationen sehr negativ auswirkt. Es ist davon auszugehen, dass die negative Tendenz sich bis Ende der Wintersaison noch verstärken wird.

Werte kumuliert bis 28. Februar 2021
Werte kumuliert bis 28. Februar 2021
Premières passages (nombre d'hôtes)
Werte kumuliert bis 28. Februar 2021

Downloads

  • Medienmitteilung

    pdf155.60 KB
Artikel teilen
Medienmitteilungen

Positive Wintersaison der Bergbahnen in der Schweiz

Medienmitteilungen

Erfolgreicher erster von zwei Schnuppertagen «Call of Heroes» der Seilbahnbranche

Medienmitteilungen

Verhalten positive Entwicklung