Was der Juli verbricht, rettet der September nicht

Medienmitteilungen

Zwar waren im September wieder vermehrt Besucher aus der Schweiz und dem Ausland in den Bergen unterwegs. Sommerliche Wochenenden waren ideal für Tagesausflüge in die Berge. Jedoch vermag auch der September den «Seilbahnsommer» nicht zu retten; die Ersteintritte und die Umsätze verbleiben weiterhin rund 30 Prozent im Minus im Vergleich zum Vor-Corona-Sommer 2019.  

Abbildung 1: Veränderung 2019 – 2021, kumulierte Werte vom 1. Mai bis 30. September
Abbildung 1: Veränderung 2019 – 2021, kumulierte Werte vom 1. Mai bis 30. September
Artikel teilen
Medienmitteilungen

Erfolgreicher erster von zwei Schnuppertagen «Call of Heroes» der Seilbahnbranche

Medienmitteilungen

Verhalten positive Entwicklung

Medienmitteilungen
Skifahrer auf Piste warten auf Snowboardfahrerin

Sehr gute Januar-Zahlen in den Skigebieten