Weiterhin harziger Winter für die Skigebiete

Medienmitteilungen

Nach einem schwierigen und unsicheren Start in die Wintersaison verharren auch im Januar die Gästezahlen markant unter dem Niveau vom letzten Jahr bei –26.4 Prozent. Entsprechend hoch sind die Umsatzeinbussen bei –29.7 Prozent über die gesamte Schweiz. Besonders dramatisch sind die Rückgänge aber in jenen Skigebieten, welche traditionell viele internationale Gäste beherbergen. Denn diese fehlten fast vollständig über die Festtage wie auch im Januar. Trotz mehrheitlich sehr guter Schneeverhältnisse bleibt die Situation in den Skigebieten weiterhin angespannt.

Werte kumuliert bis 31. Januar 2021
Werte kumuliert bis 31. Januar 2021
Werte kumuliert bis 31. Januar 2021
Werte kumuliert bis 31. Januar 2021

Downloads

  • Medienmitteilung

    pdf126.01 KB
Artikel teilen
Medienmitteilungen

Positive Wintersaison der Bergbahnen in der Schweiz

Medienmitteilungen

Erfolgreicher erster von zwei Schnuppertagen «Call of Heroes» der Seilbahnbranche

Medienmitteilungen

Verhalten positive Entwicklung